Fahrradtasche selber nähen

Syncros FahrradtaschenEine Fahrradtasche ist nicht nur praktisch, sie sieht auch noch schick aus. Gerade bei Kindern sind sie sehr beliebt, weil darin die Puppe und andere Dinge transportiert werden können. Im Gegensatz zu einem Korb bleiben die Sachen in der Tasche auch noch trocken, sollte es regnen. Leider sind die Fahrradtaschen aus dem Laden meist recht teuer und auch noch sehr groß. Wenn Sie möchten, können Sie sich aber diese praktische Tasche auch einfach selber nähen. Für dieses Vorhaben sollten Sie allerdings schon etwas Näherfahrung haben.

Aller Anfang ist schwer

Fahrradtasche selber nähenSicherlich hätten Sie gerne ein Schnittmuster für die Fahrradtasche. Diese bekommen Sie in verschiedenen Ausführungen über das Internet oder Läden mit Schneiderzubehör. Allerdings können Sie die Tasche auch ohne Schnittmuster anfertigen. Wenn Sie das vorhaben, ist es unbedingt notwendig, dass Sie bereits ein wenig Erfahrung mit der Nähmaschine sammeln konnten.

  • Kaufen Sie sich am Besten einen Stoff aus Wachstuch. Dieser mag zwar etwas schwieriger zu verarbeiten sein, dafür ist die Tasche dann aber auch wasserfest. Wenn Sie Baumwolle verwenden, nehmen Sie richtig dickes Material. Es ist anzuraten, die Tasche dann aber mit einem Imprägnierspray zu versehen, damit der Stoff dem Regen zumindest ein wenig standhält.
  • Arbeiten Sie mit Wachstuch benötigen Sie eine dicke Nadel für die Nähmaschine. Die Standardnadeln würden viel zu schnell abbrechen, was auf Dauer auch dem Stoff schaden würde.
  • Lesen Sie sich die Anleitung ganz genau durch. Wenn möglich suchen Sie sich ein Projekt, das leicht anzufertigen ist. Natürlich gibt es verschiedenen Schwierigkeitsstufen, doch soll Ihre Fahrradtasche auch schnell fertig werden, deshalb lieber die leichte Variante wählen.
  • Sie haben die Möglichkeit eine Tasche für den Gepäckträger zu nähen, eine für den Lenker oder für den Sattel. Das Modell für den Lenker ist sehr einfach zu fertigen und bietet ihnen auch noch Platz für Ihre wichtigen Dinge, wie Geldbeutel und Handy.

Anleitung für eine Fahrradtasche für den Lenker

Ein Schnittmuster für diese Tasche gibt es nicht, wer allerdings schon ein paar Taschen genäht hat, wird das auch ganz ohne schaffen. Die fertige Tasche hat die Maße 20 x 17 x 9 cm. Bei den Maßen für das Material wurde 1 cm Nahtzugaben dazugerechnet.

Sie benötigen:

Anzahl Material
2 x Rechtecke Wachstuch 31 x 23,5 cm (für die Außenseite der Tasche)
2 x Rechtecke Wachstuch 31 x 23,5 cm (für die Innenseite der Tasche)
2 x Rechtecke Wachstuch 18 x 6 cm (für die Henkel)
KAM-Snaps oder andere Druckknöpfe dieser Art

Bevor Sie mit dem Nähen beginnen, müssen Sie noch ein paar kleine Schnitte tätigen. Haben Sie sich das Wachstuch schon in den richtigen Maßen zuschneiden lassen, müssen Sie sonst nichts weiter machen.

  1. Nehmen Sie die Rechtecke für die Außen- und Innenseite und schneiden Sie am unteren Ende des Stoffes jeweils 2 Quadrate mit einer Kantenlänge von 4,5 cm aus. Haben Sie das gemacht, müsste jedes Stoffrechteck unten links und rechts ein ausgeschnittenes Quadrat in dem angegebenen Maß haben.
  2. Sie nähen nun die beiden Taschen einzeln zusammen. Legen Sie die beiden Teile für eine Tasche rechts auf rechts aufeinander und fixieren Sie den Stoff. Bei Wachstuch geht das sehr gut mit Büro- oder Wäscheklammern.
  3. Nähen Sie nun die Seiten der Tasche und den Boden zusammen. Lassen Sie hier jeweils ein Füßchen breit Platz. Achtung, nicht die Oberseite zusammennähen, sonst hat die Tasche keine Öffnung mehr! Nun legen stellen Sie die Tasche auf und nähen die ausgeschnittenen Quadrate zusammen. Diese ergeben später die Ecken der Tasche. Das Zusammennähen könnte etwas fummelig werden.
  4. Falten Sie den Stoff für die Henkel von beiden Längsseiten zur Mitte hin und nähen Sie diese mit einem Zickzackstich zusammen. Verfahren Sie so mit beiden Teilen.
  5. Die Henkel werden innerhalb der Nahtzugabe ganz nah am Rand angenäht. Wählen Sie hierfür die Längsseiten der Tasche und einen Abstand von etwa 4,5 cm zur Seitennaht. Es ist aber zu bedenken, dass nur eine Seite des Streifens angenäht wird. Die andere muss lose bleiben, da diese später benötigt wird, um die Tasche am Lenker zu befestigen.
  6. Mit der Innentasche verfahren Sie ebenso, nur, dass diese keine Henkel hat.
  7. Nähen Sie die Taschen nun zusammen. Die Außentasche muss auf rechts sein und wird auf die linke Seite der Innentasche gesteckt. Das heißt, die schönen Seiten der Taschen sehen sich an.
  8. Nähen Sie nun die Taschen rundherum zusammen lassen Sie aber eine kleine Öffnung, damit Sie die Tasche wenden können.
  9. Jetzt können Sie die Tasche wenden und die kleine Öffnung sauber zunähen. Damit sich der Stoff nicht verzieht, nähen Sie einmal komplett über den oberen Rand der Tasche.
  10. Nehmen Sie die KAM-Snaps und befestigen Sie diese an der Tasche. Es werden jeweils zwei Stück untereinander an jedem Henkel befestigt und jeweils einer direkt unterhalb der Naht der Tasche. Wenn Sie die Henkel um den Lenker schlagen, müssen Sie diese mit dem Druckknopf in der Tasche befestigen können.
  11. Setzen Sie in der Mitte der Tasche auf beiden Seiten auch jeweils einen KAM-Snap, damit Sie die Tasche verschließen können.

Tipp! Diese Tasche können Sie in den verschiedensten Varianten anfertigen. Versuchen Sie es und probieren Sie einfach ein wenig aus.

Vor- und Nachteile einer selbst genähten Fahrradtasche

  • geringe Materialkosten
  • es gibt zahlreiche Schnittmster und Anleitungen im Internet
  • erfordert etwas Übung

Neuen Kommentar verfassen