Reinigung und Pflege von Fahrradtaschen

Street Coach FahrradtaschenOutdoor ist immer angesagter und so mancher radelt da gerne jeden Tag auf dem Drahtesel zur Arbeit oder aber gönnt sich an den Wochenenden die eine oder andere Fahrradtour. Neben der wasserfesten, wie atmungsaktiven Kleidung nutzen da viele Radler zudem auch noch eine Fahrradtasche. Am Lenker oder am Vorder-, wie Hinterrad angebracht bieten diese viel Platz für allerlei Dinge. Wobei aber auch solche Taschen gepflegt werden sollten, damit sie nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern ebenso lange Zeit gut aussehen.

Eine Original Imprägnierung hält nicht auf Ewig

Reinigung und Pflege von FahrradtaschenÄhnlich, wie bei diverser Funktionskleidung, werden auch die hochwertigen Fahrradtaschen von den Herstellern imprägniert. Somit ist die Tasche fürs erste einmal wasserfest gemacht. Nicht nur Wasser kann jetzt nicht mehr ins Innere dringen, auch diverse Verschmutzungen setzen sich jetzt nicht gleich im Gewebe fest. Doch dieser Schutz hält natürlich nicht ewig, so dass Sie regelmäßig kontrollieren sollten, ob die Imprägnierung noch intakt ist. Perlt das Wasser nicht mehr an der Fahrradtasche ab, wird es Zeit diese zu erneuern.

Fahrradtaschen richtig reinigen

Abgesehen von den Hartschalen-Modellen setzen die Hersteller heute auf zwei verschiedene Polyestergewebearten, wenn es um die Herstellung von Fahrradtaschen geht. Die Unterschiede finden sich hier in der PVC Beschichtung.

So gibt es folgende Materialarten:

  • Polyestergewebe mitsamt PVC-Beschichtung, auch als LKW-Plane bezeichnet
  • Polyestergewebe ohne eine solche PVC-Beschichtung
Vorteile Nachteile
LKW-Plane bzw. Polyestergewebe mit PVC Beschichtung
  • optimaler Schutz vor Spritzwasser, wie Staub
  • sehr robust
  • größeres Eigengewicht
Polyestergewebe ohne PVC
  • weicheres, wie leichteres Material
  • abriebfest
  • häufig UV-beständig
  • nicht ganz so wasserabweisend, wie mit PVC-Beschichtung
  • kostspieliger in der Anschaffung

Wer bei Wind und Wetter ausgiebige Radtouren genießt, wird irgendwann feststellen, dass die Fahrradtasche nicht mehr im neuen Glanz erstrahlt, da diverse Verschmutzungen sich auf der Oberfläche breit gemacht haben. Spritzwasser, eventuell auch Matsch und andere Verunreinigungen lassen sich aber durchaus leicht entfernen, wenn die Fahrradtasche erst noch kürzlich imprägniert wurde, denn in diesem Fall sind die Verschmutzungen nicht ins Gewebe eingedrungen, sondern befinden sich lediglich direkt auf der Oberfläche.

Tipp! In diesem Fall reicht es meist aus, einen feuchten Lappen mit etwas Spülmittel zu verwenden, um die Flecken einfach zu entfernen. Handelt es sich hingegen um sehr hartnäckige Verschmutzungen, die bereits ins Gewebe eingedrungen sind, können Sie diese auch mit einem Polsterreiniger beseitigen. Betupfen Sie die betroffenen Stellen mit diesem sanften Reinigungsmittel und reiben Sie mit einem Schwamm die Verschmutzungen aus dem Gewebe. Anschließend gilt es diesen Vorgang noch einmal mit klarem Wasser zu wiederholen.

Wobei die meisten Fahrradtaschen auch ohne weiteres Innen ausgewaschen werden können. Auch hier empfiehlt es sich auf klares Wasser zu setzen. Wer regelmäßig seine Fahrradtasche imprägniert, ist bei der Reinigung stets klar im Vorteil, denn diese gestaltet sich dann weitaus leichter, da es sich lediglich um oberflächliche Verunreinigungen handelt. Perlt das Wasser, also nicht mehr von Ihrer Tasche ab, sollten Sie unverzüglich zu einem hochwertigen Imprägnierspray greifen. Leichte Verschmutzungen lassen sich dann meist auch einfach abbürsten.

Weitere Pflegehinweise

Einige Fahrradtaschen besitzen zudem auch diverse Metallteile. Diese sind oftmals vernickelt oder bestehen aus einem lackierten Metall, so dass eine gewisse Rostanfälligkeit nicht gänzlich verhindert werden kann. Damit diese Teile nicht von Rost befallen werden, können Sie diese regelmäßig mit einem Pflegeöl einreiben. Aussehen, wie die Funktionsfähigkeiten bleiben auf diese Weise länger erhalten.

Neuen Kommentar verfassen