CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gepäckträgertasche vs. Lenkertasche

RCP FahrradtaschenDie Begriffe Fahrrad und Transportmittel schließen sich längst nicht mehr aus. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist und dennoch auch Gepäck bei sich hat, hat verschiedene Möglichkeiten, dieses sicher zu verstauen. Neben Rucksäcken und Fahrradkörben sind vor allem Fahrradtaschen sehr beliebt. Diese werden direkt am Fahrrad angebracht und garantieren somit ein hohes Maß an Sicherheit. Das Besondere: Es gibt nicht die eine Fahrradtasche, sondern viele verschiedene Modelle. Diese Auswahl ist zwar in erster Linie vorteilhaft, bringt aber nicht selten auch Verwirrung mit sich. Viele Interessenten fragen sich nämlich eines: Gepäckträger- oder Lenkertasche – Was ist denn nun besser für mich?

Die Gepäckträgertasche – Für kleinere und größere Touren

Gepäckträgertasche vs. LenkertascheWenn es um Fahrradtaschen geht, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten der Befestigung. Eine davon ist die Sicherung am Gepäckträger. Das Tolle: Der Nutzer hat hier die Möglichkeit, gleich zwei Taschen (nämlich links und rechts vom Gepäckträger, nicht oben drauf!) anzubringen.

Diese Aufteilung vom Gepäck ist auch durchaus sinnvoll – vor allem dann, wenn Sie mit Ihrem Fahrrad verhältnismäßig große Lasten transportieren wollen. Würden diese nur einseitig in einer Fahrradtasche untergebracht werden, besteht die Gefahr eines Ungleichgewichts. Dieses behindert sich nicht nur beim Fahren, sondern kann auch Kontrollverlust und Unfälle hervorrufen.

Vor- und Nachteile einer Gepäckträgertasche

  • Sichere Anbringung mithilfe vom Gepäckträger
  • Hohes Packvolumen
  • Großzügige Maße (auch für Akten, Ordner, Bücher, Laptop und mehr geeignet
  • Möglichkeit, zwei Taschen anzubringen à besonders sinnvoll bei schweren Lasten
  • Keine Behinderung beim Fahren
  • Auch für längere Fahrten geeignet
  • komplexe Befestigung

Wichtig: Wenn Sie in der Fahrradtasche viele wichtige Dokumente transportieren (beispielsweise für die Arbeit oder Universität), dann ist es wichtig, dass die Tasche steif ist und nicht einknickt. Darüber hinaus ist es immer sinnvoll, ein wasserdichtes Modell zu wählen. Nur so kann garantiert werden, dass der Inhalt der Fahrradtasche nicht beschädigt wird.

Die Lenkertasche – klein und kompakt

Im Gegensatz zur Gepäckträgertasche ist die Lenkertasche eher als kleine Ergänzung zu verstehen. Diese Modelle sind meist sehr viel kleiner und nicht zum Transport großer beziehungsweise schwerer Güter ausgelegt. Das liegt zum einen an den Maßen und zum anderen daran, dass schwere Lasten am Lenker das Fahrverhalten vom Rad stark beeinflussen würden. Das Unfallrisiko würde in diesem Fall stark ansteigen.

Tipp! Stattdessen ist die Lenkertasche perfekt, um kleine, leichte und persönliche Gegenstände, beispielsweise Haustürschlüssel, Smartphone und Reparaturset darin zu transportieren. Zusätzlich sind viele Taschen dieser Art mit einer durchsichtigen Halterung ausgestattet, in die beispielsweise eine Fahrradkarte hineingesteckt werden kann. Eine Eigenschaft der Lenkertasche, die von vielen Nutzern geschätzt wird, ist der schnelle An- und Abbau. Dieser wird durch Klettverschlüsse gewährleistet, die einfach nur um den Lenker geschlungen und befestigt werden müssen.

Vor- und Nachteile einer Lenkertasche

  • Klein und kompakt (ausreichend für das Nötigste)
  • Einfache Befestigung
  • Einsteck-Halterung für Karten
  • oft weniger Stauraum als eine Gepäckträgertasche

Der Vergleich: Gepäckträgertaschen gegen Lenkertaschen

Natürlich ist diese Gegenüberstellung so, als würde man versuchen, David mit Goliath zu vergleichen. Selbstverständlich überzeugt die Gepäckträgertasche durch ein hohes Stauvolumen, eine ausgezeichnete Qualität und viele verschiedene Einsatz-Bereiche. Doch ist sie trotzdem die bessere Wahl für jeden Fahrradfahrer? Nein.

Denn auch die Lenkertasche kann durchaus durch ihre Vorteile überzeugen. Vor allem Fahrer, die nur wenig Gepäck bei sich tragen oder lieber einen zusätzlichen Rucksack nutzen, greifen lieber zur Lenker- als zur Gepäckträgertasche. Wenn Sie immer noch unsicher sind, welche Tasche die richtige für Sie ist, hilft Ihnen vielleicht die folgende Gegenüberstellung:

Gepäckträgertasche

Lenkertasche

Gepäckträgertaschen sind meist groß und stabil genug, um darin großformatige und sensible Gegenstände wie Papiere oder Laptops zu transportieren. Radfahrer, die lange Zeit unterwegs sind, können darin auch Kleidung und andere Alltagsgegenstände aufbewahren. Größe / Maße Im Falle der Lenkertasche gilt das Motto „Klein, aber oho!“ Natürlich ist dieses Modell wesentlich kleiner als die Gepäckträgertasche – aber es kommt nun einmal nicht immer auf die Größe an. Erst recht nicht, wenn der große Stauraum gar nicht benötigt wird. In der Lenkertasche findet das Nötigste (Handy, Schlüssel, mp3-Player und Co.) auf jeden Fall Platz.
Bei Gepäckträgertaschen gilt immer: Je schwerer die Last, desto sinnvoller ist es, zwei Taschen zu wählen. Andernfalls kann es zu einem Ungleichgewicht kommen, dass das Fahrverhalten maßgeblich beeinflusst. Fahrkomfort Solang die Lenkertasche nicht „überladen“ ist, bietet sie einen hohen Tragekomfort. Wenn Sie zu schwer wird, kann es sein, dass der Lenkvorgang eingeschränkt wird.
·         Im Alltag

·         Auf dem Arbeitsweg / Uni-Weg

·         Bei längeren Touren

·         Beim Einkauf

Einsatz-Möglichkeiten ·         Im Alltag

·         Bei kurzen Touren

·         Im Fahrradurlaub

Gepäckträgertaschen besitzen meist umfangreiche Halterungen, die ein hohes Maß an Sicherheit garantieren. Die Halterungen sorgen aber auch dafür, dass die Handhabung etwas kompliziert ist und die Tasche beispielsweise nicht schnell angebracht und wieder abgemacht werden kann. Handhabung Dank Klettverschlüssen ist die Lenkertasche im Punkt Handhabung nicht zu schlagen. Diese Variante zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität und eine einfache Anbringung aus.

Fahrradtaschen haben viele Gesichter. Ebenso vielfältig sind ihre Einsatzgebiete. Aus diesem Grund sollten Sie sich immer überlegen, ob eine Lenker- oder eine Gepäckfahrradtasche die richtige Wahl für Sie ist. Im Zweifelsfrei können Sie sich auch für beide Modelle entscheiden und je nach Anforderungen der nächsten Tour auf eines von beiden zurückgreifen.

Neuen Kommentar verfassen